MK677 (Ibutamoren/L-163191) +

MK677 (Ibutamoren/L-163191)

€60.00

Neuer Artikel

Mk677

Pro Nutrition

60 capsules

Mehr Infos

Der Wirkmechanismus des MK-677

Beginnen wir mit der Tatsache, dass MK-677 manchmal fälschlicherweise als SARMs klassifiziert wird. Das ist natürlich Unsinn, der zu kommerziellen Zwecken gemacht wird. Ibutamoren hat kein Recht, ein SARM zu sein, da sein molekulares Ziel der Ghrelin-Rezeptor ist, nicht der Androgen-Rezeptor. Ghrelin hingegen ist ein natürlich vorkommendes Peptidhormon im Körper, das ohne Nahrung produziert wird und viele biologische Funktionen hat, von denen eine darin besteht, die Hypophyse zur Freisetzung von Wachstumshormonen anzuregen.

Somit durchquert MK677 die Blut-Hirn-Schranke und stimuliert dann Ghrelin-spezifische Rezeptoren (GHS-R) im Hypothalamus und der Hypophyse. Dies führt zu einer Zunahme der Amplitude und Frequenz von Wachstumshormonausbrüchen, die pulsierender Natur sind. Das zirkulierende Wachstumshormon bewirkt dann eine Erhöhung der hepatischen Freisetzung des insulinähnlichen Wachstumsfaktors Typ 1 oder IGF-1, der systemische anabole Wirkungen zeigt. Erwähnenswert ist auch, dass die Stimulation der gleichen Rezeptoren (GHS-R) im Gehirn zu einem verstärkten Hungergefühl (erhöht den Appetit) führt.

Untersuchungen haben gezeigt, dass MK677 nach 6-monatiger Anwendung bei einer Dosis einen Anstieg der durchschnittlichen täglichen Wachstumshormonmenge um durchschnittlich etwa 100-120% und einen Anstieg der IGF-1-Spiegel um durchschnittlich etwa 60-70% verursacht von 25 mg pro Tag (Studie an älteren Menschen).

Es ist erwähnenswert, dass Ibutamoren - im Gegensatz zu kurzen Peptiden - IGF1 viel stärker anhebt, da es viel mehr GH-Pulse mit niedriger Amplitude abgibt, wodurch das Muster / die Eigenschaften der Wachstumshormonsekretion verändert werden, die zu dem Muster tendieren, das wir von Natur aus bei Frauen sehen. dh niedrigere Amplitude, aber höhere Frequenz. Bei Männern ist natürlich das Gegenteil der Fall, d.h. hohe Pulsamplitude aber niedrigere Frequenz.


Die Wirkungen von MK-677 (Ibutamoren)

Die direkte Interaktion mit Ghrelin-Rezeptoren und die Erhöhung der Konzentration von Wachstumshormon und IGF-1 führen zu einer Zunahme anaboler Veränderungen im Muskelgewebe und stimulieren den Knochenumsatz. Es gibt eine deutliche Zunahme der fettfreien Masse (FFM) und des intrazellulären Wassers (ICW).

MK-677 hat eine deutliche antikatabole Wirkung - es schützt das Muskelgewebe vor dem Abbau in der Zeit des Energiedefizits.

Ibutamoren unterstützt die optimale Regeneration des Körpers – es stimuliert die Produktion von Hyaluronsäure in Chondrozyten, was die Schmierung der Gelenke verbessert und möglichen Verletzungen vorbeugen kann und den Wiederaufbau von Knochengewebe anregt – ähnlich dem Wachstumshormon.

MK-677 wirkt sich positiv auf Stoffwechselparameter aus – es kann das Blutfettprofil normalisieren, indem es unter anderem Verringerung der Konzentration von Lipoproteinen niedriger Dichte (LDL).

MMK 677 regt den Appetit deutlich an, dieser Effekt verschwindet jedoch in der Regel nach 3 Monaten.


Ausgewählte wissenschaftliche Forschung MK 677

MK-677 wurde einer Reihe von klinischen Studien unterzogen, in denen seine anabole Aktivität und Wirkung auf die Körperzusammensetzung bestätigt wurden. Einige von ihnen werden im Folgenden besprochen.


Phase IIb im Rahmen der Regeneration nach Traumata

Doppelblinde, randomisierte, placebokontrollierte klinische Phase-IIb-Studie an 123 älteren Patienten mit Hüftfraktur in der Vorgeschichte. Die Studie wurde entwickelt, um die Auswirkungen von MK-677 auf die Erholung nach einer Verletzung zu bewerten. Die Forschungsgruppe erhielt 24 Wochen lang täglich 25 mg MK-677. In dieser Gruppe wurde eine Erhöhung der IGF-1-Konzentration, eine Erhöhung der wahrnehmbaren Muskelkraft und eine Erhöhung der durchschnittlichen Gehgeschwindigkeit festgestellt. Es gab keine Verbesserung bei anderen gemessenen funktionellen Parametern. Darüber hinaus nahm die Anzahl der Stürze (eine der häufigsten Ursachen für Hüftfrakturen bei älteren Menschen) in der Forschungsgruppe ab. Aus Sicherheitsgründen ging die Studie jedoch nicht in die nächste Phase der klinischen Studien über und es wurde festgestellt, dass MK-677 in dieser Altersgruppe ein ungünstiges Sicherheitsprofil aufweist.


Klinische Studie im Zusammenhang mit der Reduzierung des Katabolismus

Doppelblind, randomisierte, placebokontrollierte Studie an 8 gesunden Probanden im Alter von 24-39 Jahren. Die Studienteilnehmer unterlagen zwei 14-tägigen Zeiträumen einer Kalorienrestriktion, in denen sie am 7. Tag jeder Periode entweder 25 mg MK-677 oder ein Placebo erhielten. Nach der zweiten 7-tägigen Einnahmeperiode von MK-677 wurde eine Verbesserung der Stickstoffbilanz festgestellt, was zu dem Schluss führte, dass Ibutamoren den durch eine kalorienarme Ernährung induzierten Proteinabbau reduzierte.


Eine klinische Studie im Zusammenhang mit Fettleibigkeit

Eine doppelblinde, randomisierte, placebokontrollierte Studie an 24 adipösen Männern im Alter von 18-50 Jahren mit einem BMI über 30. Die Teilnehmer wurden in zwei Gruppen eingeteilt – eine erhielt 8 Wochen lang täglich 25 mg MK-677 und die andere – a Placebo. In der Forschungsgruppe wurde eine Erhöhung der Konzentration von GH, IGF-1 und IGF-bindendem Protein-IGF-BP3 (IGF-bindendes Protein-3) festgestellt. Es gab keinen Anstieg des Cortisolspiegels im Blut oder Urin. In der Forschungsgruppe gab es eine signifikante Zunahme der fettfreien Körpermasse ohne signifikante Veränderung der Fettgewebemasse sowie eine vorübergehende Zunahme des Grundumsatzes.


Eine klinische Studie im Kontext von Parameteränderungen bei älteren Menschen

Doppelblinde, randomisierte, placebokontrollierte Studie an 32 gesunden Probanden (15 Frauen und 17 Männer im Alter von 64-81 Jahren), die 2, 10 oder 25 mg MK-677 einmal täglich oder Placebo über 2 aufeinander folgende Zeiträume 14 und 28 Tage lang erhielten. Die zweiwöchige Einnahme von MK-677 erhöhte die GH-Konzentration dosisabhängig. IGF-1 stieg in der 25-mg-Tagesgruppe auf ein gesundes Erwachsenenniveau an. Es gab keinen Anstieg des Cortisolspiegels und des Prolaktinspiegels, jedoch nicht über der Norm.


Klinische Studie im Zusammenhang mit den Wirkungen bei Menschen nach Hämodialyse

Eine doppelblinde, randomisierte, placebokontrollierte Studie, die an 22 Hämodialysepatienten durchgeführt wurde, um die Wirkung von MK-677 auf den IGF-1-Spiegel zu untersuchen. Die Konzentration von IGF-1 in der Forschungsgruppe stieg signifikant an, ebenso wie die fettfreie Körpermasse, die körperliche Stärke und die subjektive Lebensqualität, und bei Personen nach Hämodialyse wurden keine schwerwiegenden Nebenwirkungen berichtet.


Mögliche Nebenwirkungen von MK 677

Die möglichen Nebenwirkungen von MK-677 sind hauptsächlich auf die anhaltend erhöhten GH- und IGF-1-Spiegel, den Agonismus des Ghrelin-Rezeptors und eine Veränderung der Eigenschaften (Muster) der Wachstumshormonsekretion zurückzuführen, die bei Männern mehr ähneln natürlich bei Frauen vorkommend, was in einigen Aspekten eine östrogenähnliche Aktivität imitiert. Sie sind hauptsächlich:

• Wassereinlagerungen im Körper, einschließlich subkutaner Wassereinlagerungen und Ödeme (insbesondere zu Beginn der Anwendung);

• Erhöhter Appetit für bis zu 3 Monate (für einige Kot ist dies ein eher positiver Bonus);

• Mögliche Verschlechterung des Blutzuckerspiegels und der Insulinsensitivität;

• Leichter Anstieg des Cortisolspiegels, hauptsächlich jedoch morgens Cortisol, das empfohlen wird, da es den Rhythmus von Tag und Nacht reguliert;

• Vorübergehender und mäßiger Anstieg des Prolaktinspiegels;

• Gewichtszunahme (kann erwünscht sein);

• Vorübergehender Anstieg der Lebertransaminasen und der Anzahl der weißen Blutkörperchen – nur bei einigen Personen.

MK 677 vs. Fettgewebe

Die Wirkung von MK677 auf das Fettgewebe bleibt ungeklärt. Es gibt Studien, die die Beschleunigung des Stoffwechsels und des Fettabbaus in den ersten 2 Wochen der Anwendung bestätigen, aber dort endet es. Andererseits berichten andere Studien, dass MK langfristig (6 Monate) zur Ansammlung von Fettgewebe beiträgt. Die Frage ist nun, ob die Ursache eine direkte Wirkung durch die Aktivierung peripherer Ghrelin-Rezeptoren und damit die Verstärkung von Lipolyse- und Adipogenese-Prozessen bei gleichzeitiger Abschwächung der Lipolyse-Prozesse (analog zu Ghrelin) ist oder nur an der Abschwächung liegt der Insulinsensitivität, die im Laufe der Zeit auftritt. Wenn die Ursache nur eine Wirkung auf den Blutzuckerspiegel ist, kann dem leicht entgegengewirkt werden, indem dem Zyklus Berberin, GW oder Metformin hinzugefügt werden.

Schließlich wird die mögliche Reduktion sicherlich durch gesteigerten Appetit und subkutane Wassereinlagerungen (psychologischer Aspekt) behindert. Völliger Unsinn hingegen ist die wiederholte Behauptung in Internetforen, dass MK "Fett raucht", was aus der irrigen Annahme resultiert, dass wenn GH Fett raucht, MK auch - das ist eine falsche Schlussfolgerung.

Interessante Tatsache: Es ist zwar unwahrscheinlich, dass MK uns erlaubt, Gewicht zu verlieren, wenn jemand ein Problem mit der Unverhältnismäßigkeit der Figur hat, z. B. Bauchfett (AVF) - ein häufiges Phänomen bei Männern mittleren Alters (das sogenannte Bauchbier). ), kann in diesem Fall die Verwendung von MK677, insbesondere zusammen mit dem CJC DAC oder ohne DAC, zu einer Neuzusammensetzung des Körpers führen.


Was zu kombinieren MK 677 mit - Expertenrat

Wie immer ist Testosteron die beste Kombination, und die Wirkung dieser beiden Verbindungen wird Synergien schaffen. MK-677 passt gut zu Standard-SARMs, inkl. mit MK-2866 und LGD-4033. Diese Kombination maximiert die muskelaufbauenden Effekte.

Bei Langzeitanwendung von MK wird eine Blutzuckerkontrolle empfohlen. Wenn es irgendwelche Veränderungen gibt, fügen Sie Ihrem Zyklus Berberin, GW (Cardarine) oder Metformin hinzu. Manche Leute entscheiden sich sofort für eine solche Kombination.

Um den GH-Wert zu maximieren, wäre ein CJC DAC oder kein DAC eine sehr gute Ergänzung. Mit dieser Kombination können Sie noch größere Vorteile erzielen und gleichzeitig die Dosen beider Wirkstoffe reduzieren. Dies ist wichtig für Menschen, bei denen bei einer hohen Dosis von Ibutamoren lästige Nebenwirkungen auftreten - für manche nicht akzeptabel. In einem solchen Fall empfehlen wir, die Dosis von MK 677 zu reduzieren (z. B. von 30 auf 10-15 mg) und gleichzeitig CJC hinzuzufügen.

Dawkowanie MK 677

In klinischen Studien am Menschen beträgt die häufigste Dosis 25 mg pro Tag und diese Dosis ist ausreichend. Es können maximal 50 mg verwendet werden, wobei jedoch zu beachten ist, dass der Unterschied zwischen den beiden Dosierungen eher gering ist. Die Mindestdosis beträgt 10 mg und diese Dosis in Kombination mit CJC führt ebenfalls zu guten Ergebnissen.

MK 677 kann für mindestens ein paar Monate sicher verwendet werden, aber wenn jemand plant, MK 677 für mehrere Jahre einzunehmen, empfehlen wir, während des Jahres eine 2-monatige Pause einzulegen.

Wie nehmen Sie MK677 ein?

Der MK-677 hat eine lange Betriebszeit von 24 Stunden. Daher sollte es einmal täglich verwendet werden. Der Eintrittszeitpunkt ist sehr individuell und muss angepasst werden, um sich wohl zu fühlen und gut zu schlafen.

MK677 ahmt die Wirkung von Ghrelin nach, das selbst ein relativ stimulierendes, energetisierendes und kognitiv steigerndes Hormon ist, aber auch zu einem Anstieg des Cortisolspiegels beiträgt. Diese Eigenschaften lassen den Schluss zu, dass es am besten ist, MK-677 morgens nach dem Aufwachen einzunehmen, und zu diesem Zeitpunkt wurde MK677 in klinischen Studien verabreicht.

Andererseits kann die Einnahme vor dem Schlafengehen dazu beitragen, die Schlafqualität zu verbessern, Regenerationsprozesse zu beschleunigen und einen erhöhten Appetit teilweise zu vermeiden. Allerdings ist hier auch zu beachten, dass bei einigen sensiblen Menschen die Einnahme von MK 677 (Ibutamoren) vor dem Schlafengehen zu völlig gegenteiligen Effekten führen kann, d.h. häufiges Aufwachen oder sehr intensive, spannende Träume, die nicht richtig ruhen (Wirkung auf REM).


-Erhöht den Ghrelinspiegel - das Hormon, das für den Appetit verantwortlich ist.

-Ibutamoren erhöht die Sekretion von Wachstumshormon.

-Es’’gibt’’ trockene Muskelmasse aufzubauen.

-Regt die Hypophyse an, Wachstumshormon zu produzieren.

-Erhöht effektiv die GH- und IGF-1-Spiegel.

-Es wirkt sich positiv auf regenerative Prozesse aus.

-Es ist sicher, es gibt viele klinische Tests, die keine negativen Auswirkungen auf den menschlichen Körper zeigen.

-Es setzt kein Cortisol frei - das Stresshormon.

-Es kann verwendet werden, um den Appetit auch bei Magersucht zu verbessern.

Dosierung : 25-50mg pro Tag

Optimale Zeit : 6 Monat.

Die beliebtesten Verbindungen sind :

Testosterone Enanthate + MK-677

Mk-677+ LGD-4033

Testosterone Enanthate + Nandrolone Decaonate + MK-677

6 Produkte in der Kategorie:

Auf Lager

GW-501516 (Cardarine)
€57.00

Auf Lager

RAD -140 (Testolon)
€70.00

Auf Lager

LGD-4033 (Ligandrol)
€65.00

Auf Lager

OSTARINE (MK-22866)
€47.00

Auf Lager

SARM STACK
€80.00

Auf Lager

YK- 11
€80.00